Errata zur 5. Auflage

S. 88 Mitte: Übung 1.10 ist auf der falschen Seite. Sie gehört nach Seite 94 unten, direkt vor Übung 1.11.

S. 100: Ergänzung zum Abschnitt Bitfelder, 1. Absatz: Die Konstante gibt die Zahl der Bits an (ergibt sich sonst nur indirekt aus dem Anfang des nächsten Absatzes). Bitfelder sind Elemente einer Struktur. Auch int Bitfeld : 13; gehört daher in eine Struktur (Beispiel siehe Programm). Die Werte von Bitfeldern werden oft in der Oktal- oder Hexadezimalnotation geschrieben.

S. 105, 2. Punkt oben: Die exklusive Nutzung einer Datei wird nicht automatisch garantiert. Es muss heißen: "Benutzen Sie eine zu beschreibende Datei exklusiv, d.h. sie darf nicht gleichzeitig von anderen Programmen beschrieben oder gelesen werden."

S. 107 unten. Dort wird empfohlen, bei Wiederbenutzung einer Datei nach close() die Funktion clear() aufzurufen. Tatsächlich galt das bis einschließlich C++14. Seit C++17 ist das nicht mehr notwendig, weil nach einem fehlerfreien Öffnen der Datei clear() automatisch aufgerufen wird.

S. 154, letzte Zeile des ersten Absatzes 2.8.2: ersetze "seine" durch "seien".

S. 186, zweite Zeile: ersetze k durch k1.

S. 537, Abschnitt 16.2.1: Laden Sie Qt nicht von der angegebenen Webseite herunter. Folgen Sie stattdessen den Anweisungen in der Datei cppbuch/k16/README.tx der heruntergeladenen Beispiele. Begründung: Es ist nicht mehr garantiert, dass die genannte Webseite eine MinGW-Variante der neuesten Qt-Version enthält.

S. 633, Listing 20.6: Der Test ist fehlerhaft. Korrektur: Schaltjahr berücksichtigen.

S. 666, Listing 22.4: Ersetze "Klasse1() {" durch "Klasse1()".

XCode 10.0 Problem mit Boost 1_64

S. 961-962: Für das Buch wurde XCode 9 mit Boost 1_64 getestet. Nach dem Update auf XCode 10.0 lassen sich die Beispiele, die Boost verwenden, nicht mehr fehlerfrei übersetzen. Abhilfe: Boost 1_68 installieren. Dazu laden Sie sich boost_1_68_0.tar.gz von Boost herunter. MacOS entzippt die Datei bereits, sodass im Download-Verzeichnis eine tar-Datei liegt. Entpacken Sie die Datei mit
tar xvf boost_1_68_0.tar
Weitere Schritte siehe Abschnitt A.9.1 auf Seite 962.

  •  Hier finden Sie die Errata zur 4. Auflage